MBA Medizinische Berufsakademie GmbH » MBA » Presse » Aktuelle Pressemeldungen

[24.03.2012] Angehende Gestaltungstechnische Assistenten der MBA drehen Videoclips der Kandidaten für die Sportlerwahl des Burgenlandkreises 
erschienen : Naumburger Tageblatt 

Athleten ins rechte Licht gerückt

SPORTLERWAHL Angehende Gestaltungstechnische Assistenten der MBA drehen Videoclips der Kandidaten.

Ronny Schulz (v.l.) drehte mit den Ausbildenden Franziska Voigt und André Nowosjolow auch den Videoclip über die Naumburger Eintracht-Läuferin Anika Selditz. Gemeinsam mit MBA-Geschäftsführer Klaus Mischke (Bild rechts/5.v.r.) sah sich die Klasse GTA 11 das fertige Produkt an. FOTOS (2): TORSTEN BIEL

VON ANNA-LENA DIETRICH

NAUMBURG - Zweieinhalb Monate von der Planung bis zum fertigen Film. Fahrten durch den gesamten Burgenlandkreis - drehen, schneiden, bearbeiten. Auch in diesem Jahr haben die Auszubildenden der Medizinischen Berufs-Akademie Naumburg GmbH (MBA) wieder kurze Filme über die Kandidaten der Sportlerwahl gedreht. Gezeigt werden die 25 Sekunden langen Einspieler auf dem Sportlerball am Freitag, 30. März, im Lichthof der Rotkäppchen-Sektkellerei in Freyburg (Tageblatt/MZ berichtete).

Die Schüler der Gestaltungstechnischen Assistenz (GTA 11) fertigten im Rahmen ihrer Ausbildung an der MBA Kurzporträts über die nominierten Sportler und Mannschaften an, besuchten sie beim Training oder bei Punktspielen. Dabei stand Ronny Schulz, Dozent für Audio-Video-Produktion an der MBA, den Auszubildenden mit hilfreichen Tipps zur Erstellung und Produktion der Trailer zur Seite.

Zum Sportlerball werden die Filme dann auf eine große Leinwand projiziert, bevor die Gewinner der diesjährigen Sportlerwahl verkündet werden. Doch die Schüler der GTA 11 kümmern sich nicht nur um die Kurzporträts der Nominierten. "Die angehenden Gestaltungstechnischen Assistenten werden die gesamte Veranstaltung während des Sportlerballs im Lichthof mit einer Kamera begleiten und die Livebilder auf eine Großleinwand übertragen", sagte Ronny Schulz. "So verpassen auch die Gäste in den hinteren Reihen nichts", erklärte er. Bedanken möchte sich Schulz bei seinen insgesamt elf Schützlingen: "Meine Schüler waren für mich eine sehr große Hilfe, da sie engagiert und motiviert auch einen Großteil ihrer Freizeit opferten." Am Mittwoch wurden die fertigen Clips erstmals gezeigt

  




« zurück