MBA Medizinische Berufsakademie GmbH » MBA » Presse » Aktuelle Pressemeldungen

[02.08.2012] 37 Altenpfleger erhalten Zeugnisse 
erschienen : Naumburger Tageblatt 

Ein Herz für Alte und Kranke

ZEUGNISÜBERGABE Die Medizinische Berufs-Akademie ehrt 37 neue Absolventen.

VON TOBIAS HEYNER

Rosemarie Becker (rechts) beglückwünscht Frank Glaser (Zweiter von links) zu seinem Abschluss.
FOTO: HARTMUT KRIMMER

ZEITZ/NAUMBURG - Zwei bis drei Jahre Ausbildungszeit sind geschafft. Nun beginnt für 37 Absolventen der Medizinischen Berufs-Akademie (MBA) der harte Berufsalltag in einer Pflegeeinrichtung. Mit der Zeugnisübergabe im Friedenssaal des Zeitzer Rathauses wurden die ehemaligen Auszubildenden in den Rang staatlich anerkannter Altenpfleger erhoben. Die meisten von ihnen haben bereits einen Arbeitsvertrag unter Dach und Fach. Die MBA hat ihren Sitz in Naumburg. Dort gibt es ebenfalls in den gebäuden in der Bahnhofstraße Ausbildungsstätten. Unter Klaviermusik von Linda Wagenbrett von der Kreismusikschule "Anna-Magdalena-Bach" und den Blicken dutzender Angehöriger, Lehrkräfte und Vertreter der Stadt wurde die Zeugnisübergabe in Zeitz eröffnet. MBA-Geschäftsführer Klaus Mischke erhielt zuerst das Wort.

Geschäftsführer lobt Teilnehmer

Er bedankte sich für die Bereitstellung des Friedenssaales für die Veranstaltung und lobte alle Absolventen. Zum Schluss gab er ihnen noch mit auf den Weg: "Die Ausbildung ist geschafft, aber Bildung schreitet voran bis zum Lebensende." Oberbürgermeister Volkmar Kunze (FDP) verwies darauf, dass Altenpflege nicht nur ein Job sei, sondern eine Grundeinstellung. Als Vorsitzender der "Stiftung Seniorenhilfe" kenne er das Berufsbild sehr gut und wisse, dass die Tätigkeit zuweilen sehr fordernd sein kann. "Bewegen Sie die Seele der alternden Menschen", sagte Klassenlehrerin Rosemarie Becker, "und wenn es nur ein Lächeln erwirkt - es lohnt sich!"

Löbel als Praxis-Beste geehrt

Sophie Löbel (23) wurde für das beste Ergebnis in den praktischen Prüfungen ausgezeichnet. Sie hatte ihre Ausbildung bei "Pflege mit Herz" in Bad Köstritz absolviert. Zukünftig wird sie in Gera für den selben Pflegedienst tätig sein. "Ich freue mich, der Gesellschaft auf diesem Wege etwas zurückgeben zu können", erklärte Löbel strahlend, "soziales Engagement war immer schon ein wichtiges Interesse von mir." Steffen Bamberg ist einer von gerade mal zwei männlichen Absolventen, die dieses Jahr ihr Zeugnis in Empfang nahmen. "Es ist definitiv ein Beruf mit Zukunft", so der 35-Jährige. Bamberg hatte seine Ausbildung bei der MBA in Zeitz bestritten. Arbeiten werde er nun in Jena.

  




« zurück