MBA Medizinische Berufsakademie GmbH » MBA » Presse » Aktuelle Pressemeldungen

[01.08.2009] 15 Altenpfleger erhalten ihre Abschlusszeugnisse 
erschienen : Mitteldeutsche Zeitung - Ausgabe Zeitz 

Festakt beendet den ersten Abschnitt im Berufsleben

15 staatlich geprüfte Altenpfleger erhalten nach dreijähriger Ausbildung ihre Zeugnisse

Sind stolz auf ihren Abschluss: Maria Kranawitt (links) und Peggy Oehler, die beide schon einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben. (FOTO: HARTMUT KRIMMER)
 
ZEITZ/MZ. Für 15 Auszubildende der Medizinischen Berufsakademie (MBA) in Zeitz war Freitag ein ganz besonderer Tag. Sie erhielten nach dreijähriger Ausbildung im Friedenssaal des Rathauses Zeugnisse und dürfen sich nun "staatlich anerkannter Altenpfleger" nennen.

In Anwesenheit von Lehrkräften, Ausbildern der Praxisbetriebe sowie Familie und Freunden würdigte MBA-Geschäftsführer Klaus Mischke das Engagement der frisch gebackenen Fachkräfte während ihrer Ausbildungszeit, die mit Fleiß, Talent und Lernbereitschaft zum Teil sehr gute Leistungen erzielt haben. Doch nicht alle Azubis dieses Jahrganges haben auf Anhieb das Ziel erreicht. Für einige steht noch eine Nachprüfung an. Mischke rief die Jungfacharbeiter auf: "Machen sie etwas aus ihrem Leben, es liegt in ihrer Hand."

Gute Chancen, dieser Aufforderung zu folgen, haben die 15 Absolventen der Berufsfachschule. Denn fast alle haben bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben in der Tasche. Und die anderen haben alle Aussicht, in den nächsten Tagen einen zu unterschreiben, wie die stellvertretende MBA-Chefin Margit Brunnemann betonte.

Zu den Ausbildungsbetrieben, in denen die jungen Fachkräfte ihr praktisches Rüstzeug erwarben, gehören neben der Stiftung Seniorenhilfe Zeitz, das Deutsche Rote Kreuz Naumburg, das Altenpflegeheim der Arbeiterwohlfahrt Hohenmölsen, sowie die Altenpflegeheime San Franziskus und Servitas in Weißenfels. Als Vertreterin dieser Einrichtungen ermunterte Barbara Garlet vom Altenpflegeheim in Hohenmölsen die Fachkräfte, weiter zu lernen und wünschte ihnen Spaß bei der Arbeit. Sabine Langenberg, Fachbereichsleiterin für Soziales in der Stadt Zeitz, legte den Absolventen einen würde- und respektvollen Umgang in der Arbeit mit älteren und pflegebedürftigen Menschen ans Herz.

Als besonders leistungsstarke Lehrlinge wurden während der Zeugnisübergabe Franziska Wieland aus Zeitz und Claudia Vitalis aus Altenburg geehrt. Beide haben den praktischen Teil ihrer Ausbildung bei der Stiftung Seniorenhilfe in Zeitz absolviert. Claudia Vitalis wird künftig im ambulanten Pflegedienst in der Nähe ihrer thüringischen Heimatstadt arbeiten. Sie sagt: "Altenpflegerin war mein Traumberuf. Jetzt will ich mein Wissen anwenden und mich weiterbilden. Der schönste Dank für gute Arbeit ist für mich immer ein zufriedenes Lächeln der von mir betreuten Menschen." Das habe sie schon während ihrer Ausbildung mehrfach erlebt.

Für die kulturelle Umrahmung des Festakts sorgten Ingo Hackenberg am Klavier und Steffi Breiting (Gesang) von der Musikschule Burgenlandkreis.
 
  




« zurück