MBA Medizinische Berufsakademie GmbH » MBA » Presse » Aktuelle Pressemeldungen

[20.01.2016] Benjamin Mächler von der Freien Schule qualifiziert sich für Landesausscheid der Mathe-Olympiade 
erschienen : Naumburger Tageblatt 

Blitzschnell und dennoch ganz exakt

Benjamin Mächler von der Freien Schule im Burgenland qualifiziert sich mit sensationeller Leistung für den Landesausscheid der Mathe-Olympiade.

VON HARALD BOLTZE

NAUMBURG - Bereits im vergangenen Jahr hatte Benjamin Mächler in Magdeburg für Furore gesorgt. Als einziger Sekundarschüler unter etlichen Gymnasiasten hatte er die Qualifikation für den Landesausscheid der Mathematik-Olympiade geschafft. In diesem Jahr konnte der Zwölfjährige aber noch einen drauf setzen. Im Schulausscheid pulverisierte er seinen bisherigen Rekord von 36 Punkten aus dem Vorjahr und holte 40 von 40 zu erringenden Punkten.

Ob - wie hier - an der elektronischen Tafel oder aber im karierten Schulheft: Mathe bereitet Benjamin Mächler keine Schweißausbrüche. FOTO: TORSTEN BIEL

"Das ist einzigartig und eine sensationelle Leistung", sagte Kathrin Wahlbuhl-Nitsche, Schulleiterin der Freien Schule im Burgenland Jan Hus, erfreut über den Sechstklässler. Auch Mathelehrer Sebastian Grunert ist begeistert: "Benjamin hat richtig Spaß an Mathe, arbeitet unheimlich exakt und rechnet blitzschnell im Kopf." Selbst nach den Arbeitsgemeinschaften setzt der Schüler sich mit seinem Lehrer zum Knobeln hin. Im Sommer besuchte er ein einwöchiges Mathe-Spezialistenlager in Halle. Seine Eltern unterstützen ihn natürlich in seinem Talent. Doch klappt das nicht immer. So erzählt Lehrer Grunert: "In der ersten Stufe der diesjährigen Olympiade durften die Schüler die Aufgaben mit nach Hause nehmen. Da hatte Benjamin aber nicht die volle Punktzahl, sondern zwei Fehler. Hinterher hat er mir gesagt, er hätte das auch eigentlich anders aufgeschrieben gehabt, aber sein Vater hätte es noch mal berichtigt." Oder in diesem Falle verschlimmbessert. Peinlich ist das aber nicht. Denn: "Die Aufgaben haben es ganz schön in sich", so Grunert.

In Magdeburg wird der Sechstklässler nun am 27. Februar im Landesvergleich wieder schwierigste Logik-, Geometrie- und Stochastikaufgaben lösen müssen. "Alles Stoff, den die Schüler offiziell erst in höheren Klassenstufen beigebracht bekommen", erklärt sein Lehrer. Im Idealfall winkt dem Naumburger sogar die Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Ach so: Wer an dem Klischee hängt, dass solche Mathe-Asse sicherlich total unsportlich sind, wird sich vielleicht noch bestätigt wissen, zu erfahren, dass Benjamin Mächler ein passionierter Schachspieler ist. In Luft löst sich das Klischee in seinem Fall dann aber dennoch auf: Denn der Zwölfjährige hat außerdem noch einen schwarzen Gürtel in Karate.

  




« zurück