MBA Medizinische Berufsakademie GmbH » MBA » Presse » Aktuelle Pressemeldungen

[10.05.2016] Lesen wider das Vergessen - Schüler der Freien Schule Jan Hus beteiligen sich 
erschienen : Naumburger Tageblatt 

Lesen wider das Vergessen

 

Mit der Veranstaltung „Lesen wider das Vergessen“ ist in Naumburg aus Anlass des Tages des Buches der Verbrennung von Büchern durch nationalsozialistische Studenten am 10. Mai 1933 gedacht worden. Ein breites Bündnis, bestehend aus Theater Naumburg, Burgenlandkreis, Kreisverband Die Linke, Stadt Naumburg, Kreismusikschule, DGB, Freie Schule im Burgenlandkreis „Jan Hus“, Bündnis für Demokratie, Caritas-Trägergesellschaft St. Mauritius sowie Stadt- und Kinderbibliothek, lud dazu am Sonntagvormittag in die Jakobsstraße ein. Vorgetragen wurden Texte von Autoren, deren Bücher 1933 verbrannt worden waren oder die jene Zeit darstellen. Zu den Lesenden gehörten Theater-Intendant Stefan Neugebauer, Landrat Götz Ulrich, der frühere Oberlandesgerichtspräsident Winfried Schubert, Linke- Bundestagsabgeordneter Roland Claus und Bibliotheksleiterin Sabine Matzner (oberes links Foto) sowie Doreen Rosenberger, Leiterin des Caritas-Kinder- und Jugendheims, und Mohamad Beshr Zeineddin aus Syrien (oberes rechtes Foto). FOTOS (3): TORSTEN BIEL

 

 

Naumburger Tageblatt vom 22. April 2016

Saale-Unstrut

"Lesen wider das Vergessen" setzt Zeichen der Mahnung

Veranstaltung am 8. Mai in Naumburg erinnert an Bücherverbrennung 1933.

NAUMBURG/AG - Zum zweiten Mal wird in Naumburg die Veranstaltung "Lesen wider das Vergessen" stattfinden. Mit ihr soll der Verbrennung von Büchern durch nationalsozialistische Studenten am 10. Mai 1933 gedacht werden. Damals warfen sie auf dem Berliner Opernplatz Bücher jüdischer Autoren sowie jener, die von den Nazis verfolgt wurden, in die Flammen.

Ein breites Bündnis aus Organisatoren - Theater Naumburg, Burgenlandkreis, Kreisverband Die Linke, Stadt Naumburg, Kreismusikschule, DGB, Freie Schule im Burgenlandkreis, Bündnis für Demokratie, Caritas-Trägergesellschaft St. Mauritius sowie Stadt- und Kinderbibliothek - laden für Sonntag, 8. Mai, ab 10 Uhr zu der öffentlichen Lesung ein. Das Besondere an ihr: Sie wird in der Jakobsstraße unter freiem Himmel stattfinden. Als Lesende haben sich unter anderem Theater-Intendant Stefan Neugebauer, Landrat Götz Ulrich, der frühere Oberlandesgerichtspräsident Winfried Schubert, Linke-Bundestagsabgeordneter Roland Claus und Bibliotheksleiterin Sabine Matzner angekündigt. Auch Cora-Lou Günther und Sophia Mueller, Schülerinnen der Freien Schule Burgenland "Jan Hus", sowie Doreen Rosenberger, Leiterin des Caritas-Kinder- und Jugendheims, und Mohamad Beshr Zeineddin aus Syrien werden Texte lesen. "Wir hoffen auf möglichst viele Zuhörer und Interessenten, denn wir wollen mit dieser Lesung ein Zeichen der Mahnung setzen", sagte Harald Uske. Das Vorstandsmitglied des Linke-Stadtverbandes Naumburg koordiniert gemeinsam mit Theater-Dramaturg Jörg Neumann den Ablauf der Lesung.

  




« zurück